Familienaufstellungen und Autonomieaufstellungen in Erfurt/Thüringen

Termine 2019                         zum Anmeldeformular

Sa., 02.02.2019 - alle Plätze belegt
Sa./So., 16./17.02.2019 - alle Plätze belegt
Sa./So., 30./31.03.2019 - alle Plätze belegt
Sa./So., 18./19.05.2019 - alle Plätze belegt.
Sa./So., 29./30.06.2019
Sa./So., 31.08./01.09.19 - alle Plätze belegt
Sa./So., 26./27.10.2019
Sa./So., 07./08.12.2019

Uhrzeit: Sonnabend von 9:00 bis ca. 17:00 Uhr, am Sonntag von 9:30 bis ca. 16:00 Uhr      
- Anmeldung nur für beide Tage!
Zu jedem Seminar können auch zwei Teilnehmer/innen an nur einem Tag kommen. Zum Beispiel wer kleine Kinder hat und schwer Kinderbetreuung für zwei Tage organisieren kann. Es gibt jedoch keinen Rabatt auf den Seminarpreis.

Seminarkosten:
150 € für eine eigene Aufstellung, 50 € für Hospitanten (Vertreter/Darsteller) zum Kennenlernen der Arbeit.

Die Preise sind inklusiv 19% Mehrwertsteuer. Im Preis sind Getränke (Tee, Kaffee) und Gebäck enthalten. Mittags ist Selbstverpflegung.

Ort: Salinenstrasse 141, 99086 Erfurt www.buddhistischer-kreis-erfurt.de

 zum Anmeldeformular

Informationen zum Familienstellen in Erfurt/Thüringen   
Informationen zu Autonomieaufstellunge in Erfurt/Thüringen
Informationen zu Lebensphasenaufstellungen in Erfurt/Thüringen

 

Antworten zu häufigen Fragen zur Praxis der Aufstellungen

Wie lange dauert eine Aufstellung?  45 bis 90 Minuten.

Wieviel Teilnehmer/innen sind dabei?  Zwischen 8 und 12, selten weniger.

Ist ein Vorgespräch erforderlich und in welcher Form?
Wer sich unsicher ist, und sehr komplexe Themen hat, kann mit mir ein Vorgespräch vereinbaren. Dauer ca. eine Stunde, Honorar nach Vereinbarung. Ansonsten findet vor der  Aufstellung ein kurzes Vorgespräch zur Abklärung Ihres Anliegens statt. In der Regel reicht dies aus. Alles, was für Ihren Autonomieprozess wichtig ist, zeigt sich dann in der Aufstellung.

Gibt es Pausen? - nach jeder Aufstellung eine kurze Pause zum Lüften, Bewegen, Getränke usw., eine Stunde Mittagspause.

Was ist, wenn es mir nach der Aufstellung schlechter geht? Gibt es eine Nachbetreung?
Dann können Sie mich kostenlos zum Thema Ihrer Aufstellung kontaktieren (Telefon, eMail) und ich schaue und höre, wie ich Ihnen helfen kann. Beschäftigt Sie jedoch ein neues Thema, dann ist die Beratung hierzu kostenpflichtig. Das heißt, wir machen einen Termin, zu einem Einzelgespräch aus oder Sie kommen zu einer weiteren Aufstellung.

Mitunter tritt nach einer Aufstellung eine sogenannte "Erstverschlimmerung" auf. Diese hängt häufig damit zusammen, dass neue Themen, die bisher verdrängt werden mussten, ins Bewusstsein kommen und gelöst werden wollen. Anzeichen dafür sind sehr starke innere Unruhe, Selbstzweifel, Depressions-, Stress-, oder Abhängigkeitsmuster (um einige zu nennen). Dies ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass es noch weitere Ereignisse gegeben hat, mit denen Sie früher allein und überfordert waren. Dies führte jedoch zu einer Selbstentfremdung in Verbindung mit Symbiose-/Abhängigkeitsdynamiken als Überlebensschutz. 

Muss ich mich als Stellvertreter/in aufstellen lassen?
Nein, auf keinen Fall. Es geht um Autonomie. Sie können auch nur zuschauen. Die Aufstellungsarbeit lebt jedoch davon, dass Stellvertreter/innen bereit sind bestimmte "Rollen" zu übernehmen. Sie werden auch in Rollen wichtige Erfahrungen für sich selbst machen. In diesen Rollen geht es jedoch nicht darum, etwas bestimmtes zu leisten, sondern nur um die Wahrnehmung dessen, was gerade ist.

Wie bereite ich mich auf die Aufstellungen vor?
Sie bekommen nach Ihrer Anmeldung einen Autonomiefragebogen und Infos zum Seminar.

Wann ist eine Teilnahme nicht angesagt?
Wenn es Ihnen richtig gut geht und Sie nichts in sich verändern brauchen und wollen. Oder bei schweren körprlichen oder seelischen Erkrankungen. Sollten Sie sich unsicher sein, beraten Sie sich mit Ihrem Hausarzt. Bei aktuen Psychsosen oder anderen schweren Krankheiten bitte ich von einer Teilnahme abzusehen oder in Begleitung von Anghörigen/Betreuer nach einem Vorgespräch mit mir.

Welche Themen kann ich aufstellen?
Grundsätzlich alles, wo Sie sich blockiert, wo sich sich hilflos und sehr unsicher fühlen. Wo Sie aus alte Muster nicht herauskommen und es irgendwie nicht weitergeht, Ihr Gesundheitszustand sich verschlechtert oder Konflike unlösbar erscheinen. Ausführlichere Informationen finden Sie auf meiner Seite unter Autonomieaufstellungen.